Schüler*innen des LABOR#1 ©»Step by Step«/AnjaBeutler.de
Schüler*innen des LABOR#1 ©»Step by Step«/AnjaBeutler.de

Aktuelles

Neues Format: LABOR

15. Mai 2017

Als Jubiläumsgeschenk startet in diesem Jahr unser neues Format LABOR für besonders motivierte Schüler*innen. Gast-Choreograf ist Josef Caballero Garcia. »Tanze nicht, wenn du nicht willst (Remix)« ... aber wenn du willst: tanze!

Schüler*innen (Klasse 4 bis 7) aus fünf Kooperationsschulen nehmen die Herausforderung an, aus ihrem Schulkontext herauszutreten und im Rahmen des LABOR#1 zusammen mit ihren (Schul-)Choreograf*innen von »Step by Step« zu tanzen. Aus fünf verschiedenen Schulen und Stadtteilen kommen sie – aus dem Norden, Osten und Süden Hamburgs – um gemeinsam mit ihren Choreograf*innen auf der altonale aufzutreten. Mit ewig jugendlicher Energie zum Thema Werden, Neubeginn und Widerstand treffen sich die zwanzig erwachsenen und jugendlichen Tänzer*innen auf Augenhöhe. Sie spielen Gesellschafts- und Kinderspiele, durchbrechen Hierarchien und setzen sich auf ihre Art mit dem großen musikalischen Erbe Igor Strawinsky’s »Sacre du printemps« auseinander. In den Räumen des K3 – Zentrum für Choreographie | tanzplan Hamburg finden sie ideale professionelle Bedingungen und viel Platz für Bewegung.

Uraufführung
Samstag, 1. Juli 2017

um 17:30 Uhr
Goethe Platz (vor IKEA), Hamburg

Künstlerische Leitung: Josep Caballero Garcia, Produktion: »Step by Step – Tanzprojekte mit Hamburger Schulen«

LABOR#1 wird gefördert von der BürgerStiftung Hamburg, mit freundlicher Unterstützung des K3 – Zentrum für Choreographie | tanzplan Hamburg.