»Step by Step« im Ernst Deutsch Theater ©»Step by Step«/AnjaBeutler.de
»Step by Step« im Ernst Deutsch Theater ©»Step by Step«/AnjaBeutler.de

Über uns

»Step by Step – Tanzprojekte mit Hamburger Schulen«

»Step by Step« ist ein Tanzprojekt von conecco gUG – Kultur, Entwicklung und Management in Kooperation mit der BürgerStiftung Hamburg. Gemeinsam entwickeln sie mit professionellen Choreograf*innen partizipative Projekte im Bereich Zeitgenössischer Tanz mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere mit Schulen und in Stadtteilen mit Entwicklungspotenzial der Metropolregion Hamburg. Seit 2007 haben insgesamt 41 Schulen mit rund 3700 Schüler*innen aus 28 Stadtteilen aller Hamburger Bezirke an »Step by Step« teilgenommen.

Entstehung

«Step by Step» ist aus dem Kultur- und Bildungsprojekt „Fokus on YOUth“ der BürgerStiftung Hamburg in Kooperation mit der Haspa Hamburg Stiftung entstanden. Im Rahmen dessen haben 2006 70 Schüler*innen der damaligen Gesamtschule Allermöhe erfolgreich eine von John Neumeier choreografierte Collage von »Romeo und Julia« gemeinsam mit Elev*innen des HAMBURG BALLETT aufgeführt. Im Anschluss hat die BürgerStiftung Hamburg ein Tanzprojekt initiiert, das breiter und langfristiger angelegt sein und nachhaltiger wirken sollte.

So startete in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein STADTKULTUR HAMBURG e.V. von 2007-2009 die Pilotphase. Im Entwicklungsraum beteiligten sich die Gesamtschule Mümmelmannsberg, die Schule Hermannstal, die Gesamtschule Öjendorf und die Schule Möllner Landstraße. 2010 übernahm conecco UG in Kooperation mit der BürgerStiftung Hamburg das Projekt, ab Juni 2015 die Schwestergesellschaft conecco gUG.

»Manche waren leise und haben sich nicht bewegt. Und dann wurden sie immer lauter und haben auch Quatsch gemacht und mitgetanzt.«

Zitat Schüler*in

Tanzunterricht Gesamtschule Mümmelmannsberg SJ 2007/08 ©»Step by Step«/Heike Günther
Tanzunterricht Gesamtschule Mümmelmannsberg SJ 2007/08 ©»Step by Step«/Heike Günther

Unser Ziel

Ziel des Projektes ist es, Kindern und Jugendlichen durch Zeitgenössischen Tanz einen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen und ihnen so einen wichtigen Impuls für ihre weitere Entwicklung zu geben. Die Projektziele verstehen sich als Bildungsdimensionen durch Tanz.

Über Wahrnehmen, Erleben, Bewegen, Üben, Gestalten, Reflektieren, Verstehen, Präsentieren und Kommunizieren werden in der tanzkünstlerischen Körperarbeit Motorik, Koordination und der kreative Ausdruck weiterentwickelt. Der Tanzunterricht eröffnet Handlungsräume, in denen Selbstwirksamkeit, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und so Autonomie entstehen können. Dies kann zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. In Bezug auf Gemeinschaft kann Tanz die Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie soziale Kompetenz stärken. Darüber hinaus zielt »Step by Step« darauf, mit innovativen Bildungskonzepten Anstöße zu einer nachhaltigen kulturellen Schulentwicklung zu geben.

»Durch »Step by Step« hat sich für mich etwas geändert, nämlich... mehr mit meinen Mitmenschen oder Klassenkameraden zu interagieren oder mehr zu reden.«

Zitat Schüler*in

Die Kooperationspartner

Die Gestal­tung von Rahmenbedingungen zur Entfaltung von Kunst und Kultur ist Leitziel von conecco gUG. Im Fokus stehen dabei die Steigerung der künstlerischen Qualität, die Stärkung des Gemeinwesens, die Verbesserung der Stadtteilidentität und des -images sowie die Weiterentwicklung der Bildungsqualität in Schulen durch künstlerische Kooperations­projekte.

Die Projekte und Angebote zeichnen sich durch professionelles Veranstaltungs- und Projekt­management sowie Prozessbegleitung mit einem besonderen Schwerpunkt auf Organisati­ons­ent­wicklung aus. Sie erschließen die Potenziale von Kultur zur Profil- und Qualitätsentwicklung der jeweiligen Organisation, ihrer Angebote bzw. Ko­operationen. Weitere Projekte von connecco gUG sind: »Kulturagenten für Kreative Schulen Hamburg« und »PARKOUR – Performance und Kultur im Stadtraum«.

Die BürgerStiftung Hamburg ist eine Gemeinschaftsstiftung von Hamburgern für Hamburger. Die Stiftung, gegründet 1999, lebt von der Idee des zivilgesellschaftlichen Engagements. Jeder kann mitwirken an einer lebenswerten Stadt – mit Geld, mit persönlichem Einsatz, mit Ideen.

Die BürgerStiftung Hamburg initiiert eigene Projekte oder fördert die zielgerichteten Vorhaben und Ideen anderer. Sie will vorbeugend eingreifen, zur Selbsthilfe anstiften und das Verantwortungsbewusstsein vor allem junger Menschen für sich selbst und für andere stärken. Die BürgerStiftung Hamburg hat einen weitgefassten Stiftungszweck. Aktuell unterstützt sie Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen Hamburgs, Hilfen für junge Familien in herausfordernden Situationen, den generationsübergreifenden Dialog sowie Umweltbildung und Natur- und Umweltschutz. Sie bietet ein Dach für Stifter und wirbt für ihre Arbeit Spenden ein.

Tanzunterricht SJ 2018/19, Choreografie: Tyll Wibben, StS Süderelbe 5b ©»Step by Step«/AnjaBeutler.de
Tanzunterricht SJ 2018/19, Choreografie: Tyll Wibben, StS Süderelbe 5b ©»Step by Step«/AnjaBeutler.de